32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Alle Themen, die unsere Lizenzmannschaft betreffen

Moderator: Alle Moderatoren

Antworten

Matchball

Umfrage endete am Sa, 30.04.22, 11:08

42, Platz 10 gehalten
7
39%
40, 2. Liga sicher
7
39%
39, weitere 2 Matchbälle
4
22%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 18

JAHN11
Benutzer
Beiträge: 1053
Registriert: Mo, 13.05.19, 12:47

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von JAHN11 » Sa, 30.04.22, 20:16

MHans hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 19:33
Was gesagt gehört:

"Endlich ist die 40 Punkte Marke erreicht. Nicht schön, aber dafür mit viel Kampf. Und das ist es doch, was wir sehen wollen. Eine Mannschaft, die, auch wenn es mal nicht so läuft, alles raus haut und bis zum letzten Blutstropfen kämpft. Das haben wir heute, das haben wir die ganze Saison über gesehen.
Und während sich die Internetfans die Finger wund über MS tippen und im Moment des größten Erfolgs, den der Verein jemals erreicht hat (6 Saisons 2. Bundesliga in Folge!!) seine Ablöse fordern, stimmen die echten Fans im Stadion einen Lobesgesang auf Selimbegovic an und selten kam mir ein Fangesang so aus dem Herzen und voller Überzeugung.
Danke Mersad!!"

Danke Julistfan.

:ok:
Mal ehrlich,ich hab das Spiel gesehen.Möglicherweise hast Du nen Tippfehler und Kampf mit Krampf verwechselt.Wo heute z.B u.a ein Herr Besuschkow alles rausgehauen hat und bis zum letzten Blutstropfen gekämpft wüsste ich schon gern.Er spielte heute Begleitperson,ging weder agressiv in die Zweikämpfe noch versuchte er Bälle zu erobern.Würde eher sagen sehr pomadiger unmotivierter Auftritt,rein sachlich gesehen.

:jahn3:

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 11518
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von zabo » Sa, 30.04.22, 20:20

Das wichtigste,es ist geschafft und wir haben die stärkste 2.Liga aller Zeiten gehalten- sehr erfreulich und nicht wirklich zu erwarten

Aber dass es nach dieser Vorrunde,noch so ein Kampf und Gekicke wurde,konnte keiner erwarten und dies habe ich stets bejammert

Ich konnte es heute nicht sehen,aber wohl besser so,es muss ähnlich schlecht wie in Aue gewesen sein und angeblich waren wir wieder vor allem nach vorne völlig ungefährlich.

Es bleibt weiter das Rätsel,warum wir in der Rückrunde so abgebaut haben,ausser in der Abwehr?
Ja,wir waren oft gleichwertig,aber standen oft mit 0 da

Und dies kann keiner scheinbar beantworten

- verletzte Leistungsträger
- Sperren
- Abfall der Leistungsträger
- fehlendes Spielglück

Und das merkwürdige,je schwächer der Gegner,desto schwächer wir.
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Benutzeravatar
Mak
Moderator
Beiträge: 1841
Registriert: Do, 19.02.04, 15:12
Wohnort: Regensburg

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Mak » Sa, 30.04.22, 20:24

Caprese hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 20:09
Da hast du Recht @Nico1985. Und genau, dass man das überhaupt denken muss, nach dieser Vorrunde, ist sehr schade.
Auf den Punkt gebracht :ok:

Chancentod
Benutzer
Beiträge: 280
Registriert: Mo, 17.05.21, 13:49
Wohnort: Regensburg

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Chancentod » Sa, 30.04.22, 21:07

Ich war in Dresden, habe eine nicht so tolle erste Halbzeit gesehen und eine gute zweite Halbzeit miterlebt. Meiner Meinung nach hat der Jahn da die Partie kontrolliert. Darum auch okay, dass nicht gewechselt wurde. Dummes Gegentor und dann, ja, mehr Offensive und mehr Kontergefahr. Verdient einen Punkt geholt und den Klassenerhalt erreicht. Die kämpferische Leistung war okay, der Wille auch, Ich bin zufrieden, auch wenn die Rückrunde alles andere als gut war. Mir erklärt sich das mit der Jahnphilosophie. Viele Spieler hoffen auf einen Wechsel. Die meisten sind auf dem Weg nach oben, oder sie, oder deren Berater glauben es. Unterschwellig spielt das meiner Meinung im Kopf ab Dezember eine Rolle. Wenn es dann im Wintertransferfenster nicht geklappt hat mit einem Wechsel, dann kommt Enttäuschung und Ernüchterung und Leistungsabfall. Zudem war der Druck auch gering, tabellarisch immer im soll.

Ich kann damit leben, für mich ist der Jahn eine 2.Ligamannschaft. Da die Klasse zu halten ist kein Selbstläufer. Ziel erreicht. Mir schenkt der Jahn, dass ich nächste Saison wieder mit dabei bin in Fürth, in Hamburg, in Magdeburg und wo sonst noch überall. Das sind unvergessliche Momente, und das habe ich der aktuellen Vereinspolitik und damit auch einen guten Trainerteam zu verdanken. Andere haben sicher andere Gründe sich für den Jahn zu interessieren, das ist legitim. Von mir aus fordern sie einen Trainerwechsel und sonstige Kapriolen. Ich kann dem nix abgewinnen, ich habe mich heute jedenfalls sehr über den Klassenerhalt gefreut und auch pro Mersad mitgesungen.

Ob es anders besser wäre? Dazu fehlt mir die Glaskugel. Meine Erinnerung an vermeintlich große Namen und große Trainer ist aber noch nicht verblichen: Finanznöte und schnelle Abstiege, dafür waren sie Garant. Duisburg, Meppen, Wiesbaden? Das muss ich nicht haben. Wenn es so kommt dann bin ich aber auch da mit dabei. Nur, auch andere Vereine scheitern mit dem Weg häufig Trainer zu wechseln oder mal viel Geld für einen “Brasilianer” auszugeben. Ihr wisst schon wie das gemeint ist. Darum bin ich vom aktuellen Weg überzeugt. Wenn es gut läuft ärgert man auch da mal Große. Immer Schritt für Schritt und die eigene DNA nicht aufgeben. Ein Punkt in Dresden? Meist hatte ich Niederlagen im Gepäck…

Darum freue ich mich … und was nächste Saison wird, davor ist mir nicht Bange. Sind wir Letzter der Rückrundentabelle werden wir wieder gnadenlos unterschätzt und können uns hoffentlich schnell wieder ein Punktepolster ansammeln. Die Mannschaft lebt, Yildirim, Zwarts, Faber, Makridis … die werden besser, da sehe ich Potential. Ich feuere sie an, gegen Heidenheim, in Bremen und auch in der nächsten Saison.

Forza Jahn, allez - allez, allez, allez …

Florian-S3
Benutzer
Beiträge: 595
Registriert: Fr, 31.01.20, 11:57
Wohnort: Regensburg

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Florian-S3 » Sa, 30.04.22, 21:24

Chancentod hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 21:07
Ich war in Dresden, habe eine nicht so tolle erste Halbzeit gesehen und eine gute zweite Halbzeit miterlebt. Meiner Meinung nach hat der Jahn da die Partie kontrolliert. Darum auch okay, dass nicht gewechselt wurde. Dummes Gegentor und dann, ja, mehr Offensive und mehr Kontergefahr. Verdient einen Punkt geholt und den Klassenerhalt erreicht. Die kämpferische Leistung war okay, der Wille auch, Ich bin zufrieden, auch wenn die Rückrunde alles andere als gut war. Mir erklärt sich das mit der Jahnphilosophie. Viele Spieler hoffen auf einen Wechsel. Die meisten sind auf dem Weg nach oben, oder sie, oder deren Berater glauben es. Unterschwellig spielt das meiner Meinung im Kopf ab Dezember eine Rolle. Wenn es dann im Wintertransferfenster nicht geklappt hat mit einem Wechsel, dann kommt Enttäuschung und Ernüchterung und Leistungsabfall. Zudem war der Druck auch gering, tabellarisch immer im soll.

Ich kann damit leben, für mich ist der Jahn eine 2.Ligamannschaft. Da die Klasse zu halten ist kein Selbstläufer. Ziel erreicht. Mir schenkt der Jahn, dass ich nächste Saison wieder mit dabei bin in Fürth, in Hamburg, in Magdeburg und wo sonst noch überall. Das sind unvergessliche Momente, und das habe ich der aktuellen Vereinspolitik und damit auch einen guten Trainerteam zu verdanken. Andere haben sicher andere Gründe sich für den Jahn zu interessieren, das ist legitim. Von mir aus fordern sie einen Trainerwechsel und sonstige Kapriolen. Ich kann dem nix abgewinnen, ich habe mich heute jedenfalls sehr über den Klassenerhalt gefreut und auch pro Mersad mitgesungen.

Ob es anders besser wäre? Dazu fehlt mir die Glaskugel. Meine Erinnerung an vermeintlich große Namen und große Trainer ist aber noch nicht verblichen: Finanznöte und schnelle Abstiege, dafür waren sie Garant. Duisburg, Meppen, Wiesbaden? Das muss ich nicht haben. Wenn es so kommt dann bin ich aber auch da mit dabei. Nur, auch andere Vereine scheitern mit dem Weg häufig Trainer zu wechseln oder mal viel Geld für einen “Brasilianer” auszugeben. Ihr wisst schon wie das gemeint ist. Darum bin ich vom aktuellen Weg überzeugt. Wenn es gut läuft ärgert man auch da mal Große. Immer Schritt für Schritt und die eigene DNA nicht aufgeben. Ein Punkt in Dresden? Meist hatte ich Niederlagen im Gepäck…

Darum freue ich mich … und was nächste Saison wird, davor ist mir nicht Bange. Sind wir Letzter der Rückrundentabelle werden wir wieder gnadenlos unterschätzt und können uns hoffentlich schnell wieder ein Punktepolster ansammeln. Die Mannschaft lebt, Yildirim, Zwarts, Faber, Makridis … die werden besser, da sehe ich Potential. Ich feuere sie an, gegen Heidenheim, in Bremen und auch in der nächsten Saison.

Forza Jahn, allez - allez, allez, allez …
:love:

Erfolgsfan
Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: Fr, 05.03.21, 8:39
Wohnort: Regensburg

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Erfolgsfan » Sa, 30.04.22, 21:25

absolute Zustimmung :jahn3: @Chancentod

Babo
Benutzer
Beiträge: 166
Registriert: Mo, 27.01.20, 20:41

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Babo » Sa, 30.04.22, 21:34

Florian-S3 hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 21:24
Chancentod hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 21:07
Ich war in Dresden, habe eine nicht so tolle erste Halbzeit gesehen und eine gute zweite Halbzeit miterlebt. Meiner Meinung nach hat der Jahn da die Partie kontrolliert. Darum auch okay, dass nicht gewechselt wurde. Dummes Gegentor und dann, ja, mehr Offensive und mehr Kontergefahr. Verdient einen Punkt geholt und den Klassenerhalt erreicht. Die kämpferische Leistung war okay, der Wille auch, Ich bin zufrieden, auch wenn die Rückrunde alles andere als gut war. Mir erklärt sich das mit der Jahnphilosophie. Viele Spieler hoffen auf einen Wechsel. Die meisten sind auf dem Weg nach oben, oder sie, oder deren Berater glauben es. Unterschwellig spielt das meiner Meinung im Kopf ab Dezember eine Rolle. Wenn es dann im Wintertransferfenster nicht geklappt hat mit einem Wechsel, dann kommt Enttäuschung und Ernüchterung und Leistungsabfall. Zudem war der Druck auch gering, tabellarisch immer im soll.

Ich kann damit leben, für mich ist der Jahn eine 2.Ligamannschaft. Da die Klasse zu halten ist kein Selbstläufer. Ziel erreicht. Mir schenkt der Jahn, dass ich nächste Saison wieder mit dabei bin in Fürth, in Hamburg, in Magdeburg und wo sonst noch überall. Das sind unvergessliche Momente, und das habe ich der aktuellen Vereinspolitik und damit auch einen guten Trainerteam zu verdanken. Andere haben sicher andere Gründe sich für den Jahn zu interessieren, das ist legitim. Von mir aus fordern sie einen Trainerwechsel und sonstige Kapriolen. Ich kann dem nix abgewinnen, ich habe mich heute jedenfalls sehr über den Klassenerhalt gefreut und auch pro Mersad mitgesungen.

Ob es anders besser wäre? Dazu fehlt mir die Glaskugel. Meine Erinnerung an vermeintlich große Namen und große Trainer ist aber noch nicht verblichen: Finanznöte und schnelle Abstiege, dafür waren sie Garant. Duisburg, Meppen, Wiesbaden? Das muss ich nicht haben. Wenn es so kommt dann bin ich aber auch da mit dabei. Nur, auch andere Vereine scheitern mit dem Weg häufig Trainer zu wechseln oder mal viel Geld für einen “Brasilianer” auszugeben. Ihr wisst schon wie das gemeint ist. Darum bin ich vom aktuellen Weg überzeugt. Wenn es gut läuft ärgert man auch da mal Große. Immer Schritt für Schritt und die eigene DNA nicht aufgeben. Ein Punkt in Dresden? Meist hatte ich Niederlagen im Gepäck…

Darum freue ich mich … und was nächste Saison wird, davor ist mir nicht Bange. Sind wir Letzter der Rückrundentabelle werden wir wieder gnadenlos unterschätzt und können uns hoffentlich schnell wieder ein Punktepolster ansammeln. Die Mannschaft lebt, Yildirim, Zwarts, Faber, Makridis … die werden besser, da sehe ich Potential. Ich feuere sie an, gegen Heidenheim, in Bremen und auch in der nächsten Saison.

Forza Jahn, allez - allez, allez, allez …
:love:
@Chancentod:
Meiner Meinung nach der beste und angemessenste Beitrag nach diesem wichtigen Spiel! Du sprichst mir aus dem Herzen!

...nuuur der SSV!

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 11518
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von zabo » Sa, 30.04.22, 21:46

Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 11518
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von zabo » Sa, 30.04.22, 21:51

https://instagram.com/stories/ssv_jahn_ ... JmNzVkMjY=


Freut mich sehr ,dass Zwarts obwohl so oft aussen vor,sich immer riesig mitfreut,d.h.er ist voll jahnsinnig
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 11518
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von zabo » Sa, 30.04.22, 21:53

Ja eine nachvollziehbare und gute These von chancentod
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Jahnfan_aus_Kurpfalz
Benutzer
Beiträge: 85
Registriert: Di, 30.05.17, 22:28

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Jahnfan_aus_Kurpfalz » Sa, 30.04.22, 22:03

zabo hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 21:53
Ja eine nachvollziehbare und gute These von chancentod
Also ich weiss nicht. Wenn man nach einer guten halben Saison gleich aufgibt, nur weil es mit dem fetten Vertrag bei einem anderen Verein nicht geklappt hat? Mit dieser Einstellung wird man es als Fussballprofi nicht allzuweit bringen.
Und die Spieler, die weggehen, machen auch nicht gerade Eigenwerbung mit dem Leistungsabfall der Rückrunde.

Aber sollte an der These was dran sein, sollten wir zukünftig in der Winterpause selbst einige neue hungrige Spieler holen, die sich dann in der Rückrunde reinhängen.

Caprese
Benutzer
Beiträge: 1095
Registriert: Mi, 02.07.08, 7:41

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Caprese » Sa, 30.04.22, 22:15

Chancentod hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 21:07
Ich war in Dresden, habe eine nicht so tolle erste Halbzeit gesehen und eine gute zweite Halbzeit miterlebt. Meiner Meinung nach hat der Jahn da die Partie kontrolliert. Darum auch okay, dass nicht gewechselt wurde. Dummes Gegentor und dann, ja, mehr Offensive und mehr Kontergefahr. Verdient einen Punkt geholt und den Klassenerhalt erreicht. Die kämpferische Leistung war okay, der Wille auch, Ich bin zufrieden, auch wenn die Rückrunde alles andere als gut war. Mir erklärt sich das mit der Jahnphilosophie. Viele Spieler hoffen auf einen Wechsel. Die meisten sind auf dem Weg nach oben, oder sie, oder deren Berater glauben es. Unterschwellig spielt das meiner Meinung im Kopf ab Dezember eine Rolle. Wenn es dann im Wintertransferfenster nicht geklappt hat mit einem Wechsel, dann kommt Enttäuschung und Ernüchterung und Leistungsabfall. Zudem war der Druck auch gering, tabellarisch immer im soll.

Ich kann damit leben, für mich ist der Jahn eine 2.Ligamannschaft. Da die Klasse zu halten ist kein Selbstläufer. Ziel erreicht. Mir schenkt der Jahn, dass ich nächste Saison wieder mit dabei bin in Fürth, in Hamburg, in Magdeburg und wo sonst noch überall. Das sind unvergessliche Momente, und das habe ich der aktuellen Vereinspolitik und damit auch einen guten Trainerteam zu verdanken. Andere haben sicher andere Gründe sich für den Jahn zu interessieren, das ist legitim. Von mir aus fordern sie einen Trainerwechsel und sonstige Kapriolen. Ich kann dem nix abgewinnen, ich habe mich heute jedenfalls sehr über den Klassenerhalt gefreut und auch pro Mersad mitgesungen.

Ob es anders besser wäre? Dazu fehlt mir die Glaskugel. Meine Erinnerung an vermeintlich große Namen und große Trainer ist aber noch nicht verblichen: Finanznöte und schnelle Abstiege, dafür waren sie Garant. Duisburg, Meppen, Wiesbaden? Das muss ich nicht haben. Wenn es so kommt dann bin ich aber auch da mit dabei. Nur, auch andere Vereine scheitern mit dem Weg häufig Trainer zu wechseln oder mal viel Geld für einen “Brasilianer” auszugeben. Ihr wisst schon wie das gemeint ist. Darum bin ich vom aktuellen Weg überzeugt. Wenn es gut läuft ärgert man auch da mal Große. Immer Schritt für Schritt und die eigene DNA nicht aufgeben. Ein Punkt in Dresden? Meist hatte ich Niederlagen im Gepäck…

Darum freue ich mich … und was nächste Saison wird, davor ist mir nicht Bange. Sind wir Letzter der Rückrundentabelle werden wir wieder gnadenlos unterschätzt und können uns hoffentlich schnell wieder ein Punktepolster ansammeln. Die Mannschaft lebt, Yildirim, Zwarts, Faber, Makridis … die werden besser, da sehe ich Potential. Ich feuere sie an, gegen Heidenheim, in Bremen und auch in der nächsten Saison.

Forza Jahn, allez - allez, allez, allez …
Ich kann mich in fast allen Punkten mit deiner Meinung identifizieren. Kein besonnener Fan fordert einen Trainerwechsel... allerdings schon Antworten auf ein paar wichtige sportliche Fragen. Über die Leistung des Trainers kann nur die sportliche Leitung objektiv urteilen....und kein Fan oder Forenschreiber. Mein beruflicher Background liegt in der Analyse, daher bin ich so interessiert an einigen Fragen.

Ich bleib allerdings der Meinung, dass es mit diesem Kader keine großartige Leistung ist die Liga zu halten. Ich hab manchmal das Gefühl wir unterschätzen manchmal extrem was für Talente bei uns sind und waren nur weil wir einen kleinen Etat haben....

Caprese
Benutzer
Beiträge: 1095
Registriert: Mi, 02.07.08, 7:41

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Caprese » Sa, 30.04.22, 22:18

anpfiff hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 17:43
Die wahren Jahnfans sind mMn die Zuschauer, die berechtigte Kritik üben, wenn es notwendig ist.
Wer heute keine Schwächen gesehen hat und nicht nach den Ursachen forscht und Bedenken äußert, ist nach meiner Meinung betriebsblind, kritikunfähig oder er möchte sich gegenüber den Kritikern als der einzig wahre Jahnfan präsentieren. Dazu gehört dann auch, dass man bewusst inhaltlich nicht auf die vorgebrachte Kritik (Abwärtstrend) eingeht, sondern kritisiert, was inhaltlich niemand kritisiert hat (Klassenerhalt). Das ist eine infame Taktik gegenüber allen Kritikern, die sich berechtigte Gedanken machen.
Ich hätte eigtl auch gern noch eine echte Meinung von @BW bzw eine Antwort wieso man nicht nach höherem streben darf (scheint zumindest so). Bislang war das nur einfach kontra ich erinnere mich aber gut an seine Posts nach Aue....

Benutzeravatar
Yorick
Benutzer
Beiträge: 1445
Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Yorick » Sa, 30.04.22, 22:41

Klassenerhalt vorzeitig geschafft.
Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, um den Vertrag von Selimbegovic zu verlängern :ok:

hOuSe2K6
Benutzer
Beiträge: 1189
Registriert: Di, 08.05.12, 21:28

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von hOuSe2K6 » Sa, 30.04.22, 23:07

Zum Thema 'sachliche Kritik' :

Die ganzen 'Ms rrrrraaaaauuusss' Rufer während des Spiels heute hier sollten sich in Grund und Boden schämen.

Caprese
Benutzer
Beiträge: 1095
Registriert: Mi, 02.07.08, 7:41

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Caprese » Sa, 30.04.22, 23:14

hOuSe2K6 hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 23:07
Zum Thema 'sachliche Kritik' :

Die ganzen 'Ms rrrrraaaaauuusss' Rufer während des Spiels heute hier sollten sich in Grund und Boden schämen.
Gilt diese Meinung auch für kritische Fragen oder nur plumpe "Trainer raus-Rufe"...würd mich jetzt interessieren

hOuSe2K6
Benutzer
Beiträge: 1189
Registriert: Di, 08.05.12, 21:28

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von hOuSe2K6 » Sa, 30.04.22, 23:29

Natürlich nur den plumpen 'Trainer raus' Rufern, wie man sie während des Spiels hier wieder wie so oft finden konnte (jahn_beobachter exemplarisch genannt).

Caprese
Benutzer
Beiträge: 1095
Registriert: Mi, 02.07.08, 7:41

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Caprese » Sa, 30.04.22, 23:44

Okay...absolut legitim. Ich möchte ja einfach nur diskutieren ohne Anfeindungen, man muss sich ja nicht immer einig sein.. Einfach einen fairen Austausch von Argumenten.

Florian-S3
Benutzer
Beiträge: 595
Registriert: Fr, 31.01.20, 11:57
Wohnort: Regensburg

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Florian-S3 » So, 01.05.22, 9:28

Ohne jetzt irgendwas Schönreden zu wollen, zwei Punkte

Wie oft hat der Jahn in Dresden überzeugen und zum Schluss auch Siegen können?
Also ein Spiel wo du sagst.. So eine Sch...., wir haben 20:5 Torschüsse und verlieren trotzdem 0:1
Bzw 20:5 Torschüsse und ein Sieg

Und der gescholtene Shipnoski kommt zur Winterpause und wird quasi Stammkraft. Was sagt das über die Qualität der Mannschaft aus, und was aus ihr rauszuholen ist?

Ergänzung:
Gegen Dresden wird sich aufgeregt wenn nicht von Anfang an Vollgas auf Sieg gespielt wird, man aber in einen Konter laufen kann, was denen brutal in die Karten spielt.
Und gegen den HSV wird kritisiert, dass man nach dem Ausgleich noch Mal nach vorne spielen...das momentum hat es hergegeben

jj-ssv
Benutzer
Beiträge: 199
Registriert: Sa, 26.02.22, 8:56

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von jj-ssv » So, 01.05.22, 10:46

Florian-S3 hat geschrieben:
So, 01.05.22, 9:28
Ohne jetzt irgendwas Schönreden zu wollen, zwei Punkte

Wie oft hat der Jahn in Dresden überzeugen und zum Schluss auch Siegen können?
Also ein Spiel wo du sagst.. So eine Sch...., wir haben 20:5 Torschüsse und verlieren trotzdem 0:1
Bzw 20:5 Torschüsse und ein Sieg

Und der gescholtene Shipnoski kommt zur Winterpause und wird quasi Stammkraft. Was sagt das über die Qualität der Mannschaft aus, und was aus ihr rauszuholen ist?

Ergänzung:
Gegen Dresden wird sich aufgeregt wenn nicht von Anfang an Vollgas auf Sieg gespielt wird, man aber in einen Konter laufen kann, was denen brutal in die Karten spielt.
Und gegen den HSV wird kritisiert, dass man nach dem Ausgleich noch Mal nach vorne spielen...das momentum hat es hergegeben
Nur eine Ergänzung: Vollgasfußball muss nicht blinde Offensive heißen!

Mir ist nicht klar, worauf du mit Folgendem hinaus willst …
Und der gescholtene Shipnoski kommt zur Winterpause und wird quasi Stammkraft. Was sagt das über die Qualität der Mannschaft aus, und was aus ihr rauszuholen ist?
Ist deiner Meinung nach unser Kader nun so schwach, dass er sofort Stamm spielt oder er ist so stark oder gibt es einen anderen Grund? Denn die Qualität der Mannschaft hier implizit in Frage zu stellen kommt mir aufgrund unserer Vorrunde verwegen vor.
Wolfgang Pauli: "Das ist nicht nur nicht richtig; es ist nicht einmal falsch“

Florian-S3
Benutzer
Beiträge: 595
Registriert: Fr, 31.01.20, 11:57
Wohnort: Regensburg

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Florian-S3 » So, 01.05.22, 11:32

jj-ssv hat geschrieben:
So, 01.05.22, 10:46
Florian-S3 hat geschrieben:
So, 01.05.22, 9:28
Ohne jetzt irgendwas Schönreden zu wollen, zwei Punkte

Wie oft hat der Jahn in Dresden überzeugen und zum Schluss auch Siegen können?
Also ein Spiel wo du sagst.. So eine Sch...., wir haben 20:5 Torschüsse und verlieren trotzdem 0:1
Bzw 20:5 Torschüsse und ein Sieg

Und der gescholtene Shipnoski kommt zur Winterpause und wird quasi Stammkraft. Was sagt das über die Qualität der Mannschaft aus, und was aus ihr rauszuholen ist?

Ergänzung:
Gegen Dresden wird sich aufgeregt wenn nicht von Anfang an Vollgas auf Sieg gespielt wird, man aber in einen Konter laufen kann, was denen brutal in die Karten spielt.
Und gegen den HSV wird kritisiert, dass man nach dem Ausgleich noch Mal nach vorne spielen...das momentum hat es hergegeben
Nur eine Ergänzung: Vollgasfußball muss nicht blinde Offensive heißen!

Mir ist nicht klar, worauf du mit Folgendem hinaus willst …
Und der gescholtene Shipnoski kommt zur Winterpause und wird quasi Stammkraft. Was sagt das über die Qualität der Mannschaft aus, und was aus ihr rauszuholen ist?
Ist deiner Meinung nach unser Kader nun so schwach, dass er sofort Stamm spielt oder er ist so stark oder gibt es einen anderen Grund? Denn die Qualität der Mannschaft hier implizit in Frage zu stellen kommt mir aufgrund unserer Vorrunde verwegen vor.
Heißt einfach, dass ein Spieler der von vielen als schwach angesehen wird scheinbar im Training besser ist, als die die da sind.
Für mich bedeutet dass dann, dass wir so spielen, wie es der Kader zulässt. Manchmal besser manchmal schlechter.

Und der andere Punkt:
Heißt es ist egal was der Trainer anordnet.
Gehen wir gestern von Anfang an voll drauf und fangen schnell eins, wird hier geschrieben dass wir Dresden kommen lassen müssten, weil die ja den Sieg brauchen und es dumm war selber so zu beginnen.

JAHN11
Benutzer
Beiträge: 1053
Registriert: Mo, 13.05.19, 12:47

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von JAHN11 » So, 01.05.22, 12:28

Jahnfan_aus_Kurpfalz hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 22:03
zabo hat geschrieben:
Sa, 30.04.22, 21:53
Ja eine nachvollziehbare und gute These von chancentod
Also ich weiss nicht. Wenn man nach einer guten halben Saison gleich aufgibt, nur weil es mit dem fetten Vertrag bei einem anderen Verein nicht geklappt hat? Mit dieser Einstellung wird man es als Fussballprofi nicht allzuweit bringen.
Und die Spieler, die weggehen, machen auch nicht gerade Eigenwerbung mit dem Leistungsabfall der Rückrunde.

Aber sollte an der These was dran sein, sollten wir zukünftig in der Winterpause selbst einige neue hungrige Spieler holen, die sich dann in der Rückrunde reinhängen.
Nur was hilfts wenn wir hungrige Spieler holen,die ja potential haben (sonst würd man sie ja nicht holen) aber es nicht schafft sie einzusetzen bzw.sie dahingehend verbessert um Konkurrenz für die zu sein die eh immer spielen.
:jahn3:

Benutzeravatar
Beppo
Benutzer
Beiträge: 147
Registriert: Di, 14.10.03, 17:12
Wohnort: Regensburg

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Beppo » So, 01.05.22, 13:49

So jetzt wäre es an der Zeit, um endlich zu Handeln und schnellstens diesen Trainer
Mersad zu entlassen. Er war und ist für uns momentan der schlechteste Trainer
der 2.Bundesliga und sollte daher bei uns in Regensburg so schnell wie möglich
abgelöst werden. Wir hoffen der neue sportliche Leiter sollte so schnell wie möglich
Reagieren. Noch sind gute Trainer am Markt. Bitte Erlöse uns !!!!!!!!!!!!!!
Grüße Mehrere Jahnfreunde
.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 11298
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Mike a.R. » So, 01.05.22, 13:52

Beppo hat geschrieben:
So, 01.05.22, 13:49
So jetzt wäre es an der Zeit, um endlich zu Handeln und schnellstens diesen Trainer
Mersad zu entlassen. Er war und ist für uns momentan der schlechteste Trainer
der 2.Bundesliga und sollte daher bei uns in Regensburg so schnell wie möglich
abgelöst werden. Wir hoffen der neue sportliche Leiter sollte so schnell wie möglich
Reagieren. Noch sind gute Trainer am Markt. Bitte Erlöse uns !!!!!!!!!!!!!!
Grüße Mehrere Jahnfreunde .
Leider hast Du einen Satire-Smilie vergessen. :-( könnte sonst glatt wer glauben.
Täglich grüßt die CO2-Bilanz – schon mal darüber nachgedacht?
Weltweit verschwinden 10 Millionen Hektar Wald pro Jahr - so groß wie Bayern und BadenWürtemberg
Pro Jahr wächst die Zahl der Menschen um 83 Millionen. (Die Einwohnerzahl Deutschlands)

Benutzeravatar
Yorick
Benutzer
Beiträge: 1445
Registriert: Mo, 25.06.12, 17:37

Re: 32. Spieltag : Dynamo Dresden vs SSV Jahn Regensburg

Beitrag von Yorick » So, 01.05.22, 18:21

Beppo hat geschrieben:
So, 01.05.22, 13:49
Grüße Mehrere Jahnfreunde
.
Kein Jahnfreund würde so einen Schwachsinn schreiben!
Am besten Du und deine Freunde melden sich hier ab, suchen sich einen neuen Verein und granteln in Zukunft in einen anderen Forum.
Damit wäre allen geholfen.

Antworten
kuchnie na wymiar warszawa