SSV in den Medien

Alle Themen, die unsere Lizenzmannschaft betreffen

Moderator: Alle Moderatoren

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 11298
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Mike a.R. » Fr, 07.10.22, 10:08

Rot-Weiss hat geschrieben:
Fr, 07.10.22, 9:36
Absolute Frechheit heute wieder in der Mittelbayerischen Zeitung.
Der Jahn heute, Freitag Abend, ein Punktspiel gegen die Franken aus Fürth. Sicherlich eines der interessanteren Spiele der Saison, aufgrund der Nähe.

Aber die MZ gestaltet den Sportteil heute folgendermaßen:
Seite 1: Bericht über Bayern vs BVB (spiel erst morgen) und eine fast halbseitige Story über einen Spieler des Drittligisten (!) 1860 München.
Seite 2 und 3: Bisschen über DTM, Formel1, Fußball-Spielplan
Seite 4: Komplette Seite über den EVR
Seite 5: Vorbericht über das heutige Spiel des Jahn

Wenn jemand die Zeitung nur überfliegt, bekommt gar nicht mit, dass heute ein Spiel ist.
Bodenlose Frechheit der MZ. Meinen die nun sie sind einer Münchener Zeitung oder Sie müssen überregional mit Süddeutsche o.ä. konkurrieren?
Nachdem die MZ (Heinz Gläser) endlich mal Tacheles über den Jahn erfragt hat war ich schon am überlegen die MZ wieder zu abonnieren, nö dann lieber nicht, gibt auch andere Quellen der Information.
Täglich grüßt die CO2-Bilanz – schon mal darüber nachgedacht?
Weltweit verschwinden 10 Millionen Hektar Wald pro Jahr - so groß wie Bayern und BadenWürtemberg
Pro Jahr wächst die Zahl der Menschen um 83 Millionen. (Die Einwohnerzahl Deutschlands)

Benutzeravatar
Weissbierjoe
Benutzer
Beiträge: 332
Registriert: So, 17.04.11, 15:14
Wohnort: Landkreis Regensburg

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Weissbierjoe » Fr, 07.10.22, 11:13

Seitdem die MZ eine Passauer Zeitung ist braucht man diese aus Jahnsicht eh nicht mehr beachten.
NUR DER SSV!!!

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 151
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Fußball-Papa » Sa, 08.10.22, 8:49

Sehr langer und interessanter Artikel von gestern aus der Zeit.

Sarpreet Singh - der vergessene Fußballer

https://www.zeit.de/sport/2022-10/sarpr ... -anmeldung

Ein paar Ausschnitte:

Ein Fußballer, vergessen vom eigenen Verein: Klingt wie eine Nachricht aus der Kreisliga, wobei so was auch da so gut wie nie passiert. Es ist ein bisschen, wie vom Mannschaftsbus an der Tankstelle zurückgelassen zu werden; nur in der Verwaltungsversion.

Im Sommer vergaßen viele, ihr 9-Euro-Ticket rechtzeitig zu verlängern; aber ein Proficlub, der vergisst, einen Transfer zu melden? Das gab es in den Bundesligen noch nicht.

Singh sagt, er wisse bis heute nicht, was genau passiert sei. "Vermutlich kann das nur eine Person beantworten." – Roger Stilz, der ehemalige Geschäftsführer Sport. Der Jahn bestätigt, dass der Vorfall in dessen "Aufgaben- beziehungsweise Verantwortungsbereich" fällt.


Stilz hat dazu bisher geschwiegen, tut es auch jetzt auf Nachfrage, und auch gegenüber Singh, der gerne etwas von ihm hören würde.

Und bis dahin schaut er sich die Spiele des Jahn an? Ja ja, sagt er, er verspüre da keine negativen Gefühle. Er sei natürlich sehr enttäuscht, sagt er. "Aber allgemein bin ich sehr zufrieden, wie man mich hier aufgenommen hat."

JAHN11
Benutzer
Beiträge: 1053
Registriert: Mo, 13.05.19, 12:47

Re: SSV in den Medien

Beitrag von JAHN11 » Sa, 08.10.22, 9:15

Fußball-Papa hat geschrieben:
Sa, 08.10.22, 8:49
Sehr langer und interessanter Artikel von gestern aus der Zeit.

Sarpreet Singh - der vergessene Fußballer

https://www.zeit.de/sport/2022-10/sarpr ... -anmeldung

Ein paar Ausschnitte:

Ein Fußballer, vergessen vom eigenen Verein: Klingt wie eine Nachricht aus der Kreisliga, wobei so was auch da so gut wie nie passiert. Es ist ein bisschen, wie vom Mannschaftsbus an der Tankstelle zurückgelassen zu werden; nur in der Verwaltungsversion.

Im Sommer vergaßen viele, ihr 9-Euro-Ticket rechtzeitig zu verlängern; aber ein Proficlub, der vergisst, einen Transfer zu melden? Das gab es in den Bundesligen noch nicht.

Singh sagt, er wisse bis heute nicht, was genau passiert sei. "Vermutlich kann das nur eine Person beantworten." – Roger Stilz, der ehemalige Geschäftsführer Sport. Der Jahn bestätigt, dass der Vorfall in dessen "Aufgaben- beziehungsweise Verantwortungsbereich" fällt.


Stilz hat dazu bisher geschwiegen, tut es auch jetzt auf Nachfrage, und auch gegenüber Singh, der gerne etwas von ihm hören würde.

Und bis dahin schaut er sich die Spiele des Jahn an? Ja ja, sagt er, er verspüre da keine negativen Gefühle. Er sei natürlich sehr enttäuscht, sagt er. "Aber allgemein bin ich sehr zufrieden, wie man mich hier aufgenommen hat."
Seine Worthülsen genauso
mau wie seine Kaderleistung und offensichtlich nicht MANNSGENUG sich mit Sarpreet Singh auszusprechen.Das ist Sache von Charakter und persönlicher Grösse.Wie kann man da arglos in den Spiegel schauen???
Denk der Spiegel ist bei seinem Anblick vor Scham auch erblindet.
:jahn3:

Florian-S3
Benutzer
Beiträge: 595
Registriert: Fr, 31.01.20, 11:57
Wohnort: Regensburg

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Florian-S3 » Sa, 08.10.22, 9:35

JAHN11 hat geschrieben:
Sa, 08.10.22, 9:15
Fußball-Papa hat geschrieben:
Sa, 08.10.22, 8:49
Sehr langer und interessanter Artikel von gestern aus der Zeit.

Sarpreet Singh - der vergessene Fußballer

https://www.zeit.de/sport/2022-10/sarpr ... -anmeldung

Ein paar Ausschnitte:

Ein Fußballer, vergessen vom eigenen Verein: Klingt wie eine Nachricht aus der Kreisliga, wobei so was auch da so gut wie nie passiert. Es ist ein bisschen, wie vom Mannschaftsbus an der Tankstelle zurückgelassen zu werden; nur in der Verwaltungsversion.

Im Sommer vergaßen viele, ihr 9-Euro-Ticket rechtzeitig zu verlängern; aber ein Proficlub, der vergisst, einen Transfer zu melden? Das gab es in den Bundesligen noch nicht.

Singh sagt, er wisse bis heute nicht, was genau passiert sei. "Vermutlich kann das nur eine Person beantworten." – Roger Stilz, der ehemalige Geschäftsführer Sport. Der Jahn bestätigt, dass der Vorfall in dessen "Aufgaben- beziehungsweise Verantwortungsbereich" fällt.


Stilz hat dazu bisher geschwiegen, tut es auch jetzt auf Nachfrage, und auch gegenüber Singh, der gerne etwas von ihm hören würde.

Und bis dahin schaut er sich die Spiele des Jahn an? Ja ja, sagt er, er verspüre da keine negativen Gefühle. Er sei natürlich sehr enttäuscht, sagt er. "Aber allgemein bin ich sehr zufrieden, wie man mich hier aufgenommen hat."
Seine Worthülsen genauso
mau wie seine Kaderleistung und offensichtlich nicht MANNSGENUG sich mit Sarpreet Singh auszusprechen.Das ist Sache von Charakter und persönlicher Grösse.Wie kann man da arglos in den Spiegel schauen???
Denk der Spiegel ist bei seinem Anblick vor Scham auch erblindet.
:jahn3:
Zumindest gegenüber des Journalisten schien er dafür nach der Pressekonferenz ein Rumpelstilz gewesen zu sein.

Ich hoffe Singh trägts echt nicht nach

HZ
Benutzer
Beiträge: 2925
Registriert: Di, 26.07.05, 21:37
Wohnort: Regensburg

Re: SSV in den Medien

Beitrag von HZ » Sa, 08.10.22, 12:45

MZ kündigen- und Ende!

JAHN11
Benutzer
Beiträge: 1053
Registriert: Mo, 13.05.19, 12:47

Re: SSV in den Medien

Beitrag von JAHN11 » Sa, 08.10.22, 13:09

HZ hat geschrieben:
Sa, 08.10.22, 12:45
MZ kündigen- und Ende!
Werd mal die Donau-Post testen ....
:jahn3:

baluu1709
Benutzer
Beiträge: 737
Registriert: So, 19.10.03, 17:25
Wohnort: Regensburg

Re: SSV in den Medien

Beitrag von baluu1709 » Mi, 02.11.22, 22:31

Bei der Mitgliederversammlung des Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg ging es am Mittwochabend im Business-Bereich des Jahnstadions deutlich harmonischer zu als das im April im Marinaforum der Fall gewesen war.

Bei der Zusammenkunft vor einem halben Jahr hatte sich besonders die Wahl des Aufsichtsrates lebhaft gestaltet. Neuwahlen standen dieses Mal aber nicht auf der Tagesordnung.

„Das dürfte ein Novum sein“, meinte Aufsichtsratsvorsitzender Georg Martin zu dem Umstand, dass (coronabedingt) 2022 gleich zwei Versammlungen stattfinden – und ließ sich von Jahn-Archiv Dr. Wolfgang Otto aber gerne korrigieren. „Das waren im Gegensatz zu heuer aber keine guten Jahre“, sagte er mit einem Augenzwinkern. Vorstandsvorsitzender Hans Rothammer (Foto: Brüssel), der sich über „deutlich mehr Atmosphäre hier im Wohnzimmer“ freute, blickte vor 230 Mitgliedern auf ereignisreiche Monate zurück, gab einen Einblick in die Suche nach einem Nachfolger für den überraschend abgewanderten Sport-Geschäftsführer Roger Stilz – und stärkte Coach Mersad Selimbegovic einmal mehr den Rücken.

Finanz-Geschäftsführer Philipp Hausner präsentierte derweil erneut glänzende Zahlen und verriet, dass der Jahn auch in der Saison 2021/22 einen Gewinn (1,45 Millionen Euro) erwirtschaftete.

Quelle: MZ Online

Benutzeravatar
Mundtot
Benutzer
Beiträge: 271
Registriert: So, 11.09.11, 15:23
Wohnort: Regensburg

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Mundtot » Fr, 04.11.22, 17:31

11Freunde porträtiert Scott Kennedy. Hinter 'ner Paywall. Aber wer Bock hat kann sich evtl. die Ausgabe einfach kaufen, wobei ich nicht weiß ob/wann das als Print erscheint
https://www.11freunde.de/p/club/heftinh ... 66182.html
Boykottiert das Samstagabend-Spiel der Bundesliga- Alle Spiele am Samstag um 15:30!
Gegen die Überkommerzialisierung des Fußballs!

Umland Süd
Benutzer
Beiträge: 182
Registriert: So, 05.12.21, 16:27

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Umland Süd » Di, 03.01.23, 19:23

Bericht zum heutigen Trainingsauftakt

https://www.tvaktuell.com/trainingsstar ... ic-522323/

Umland Süd
Benutzer
Beiträge: 182
Registriert: So, 05.12.21, 16:27

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Umland Süd » Mi, 25.01.23, 19:15

Jahnstudio vom 24. Januar 2023 mit Mersad Selmimbegovic

https://www.tvaktuell.com/mediathek/vid ... nuar-2023/

JAHN11
Benutzer
Beiträge: 1053
Registriert: Mo, 13.05.19, 12:47

Re: SSV in den Medien

Beitrag von JAHN11 » Mi, 25.01.23, 22:28

Umland Süd hat geschrieben:
Mi, 25.01.23, 19:15
Jahnstudio vom 24. Januar 2023 mit Mersad Selmimbegovic

https://www.tvaktuell.com/mediathek/vid ... nuar-2023/
Always the same :laber:
:jahn3:

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 11298
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Mike a.R. » Do, 26.01.23, 9:39

JAHN11 hat geschrieben:
Mi, 25.01.23, 22:28
Umland Süd hat geschrieben:
Mi, 25.01.23, 19:15
Jahnstudio vom 24. Januar 2023 mit Mersad Selmimbegovic

https://www.tvaktuell.com/mediathek/vid ... nuar-2023/
Always the same :laber:
:jahn3:
:lol2:
Der SSV Jahn lädt am Donnerstag (02.02., 19 Uhr) zum Jahn Fangespräch ein. Dieses findet wie schon im Sommer in der Bischofshof Braustuben statt.
Vielleicht erfährt man dort etwas mehr beim :laber:
https://www.ssv-jahn.de/aktuelles/detai ... de-2022-23
Täglich grüßt die CO2-Bilanz – schon mal darüber nachgedacht?
Weltweit verschwinden 10 Millionen Hektar Wald pro Jahr - so groß wie Bayern und BadenWürtemberg
Pro Jahr wächst die Zahl der Menschen um 83 Millionen. (Die Einwohnerzahl Deutschlands)

baluu1709
Benutzer
Beiträge: 737
Registriert: So, 19.10.03, 17:25
Wohnort: Regensburg

Re: SSV in den Medien

Beitrag von baluu1709 » Mo, 30.01.23, 16:39

REGENSBURG.Bis Dienstagabend um 18 Uhr ist das Transferfenster noch geöffnet. Bis dahin kann auch Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg nochmal zuschlagen. Die Konkurrenten der Oberpfälzer haben das schon getan und zum Teil fleißig eingekauft. Ein Blick auf die Transferaktivitäten der Teams, die um den Klassenerhalt kämpfen müssen.

Stürmer sind auch im Winter die begehrtesten Objekte. Aber rar gesät und teuer. Mancher Klub, der wie der Jahn um den Klassenerhalt kämpft, hat es dennoch geschafft, im Winter nochmal nachzujustieren. Bei nicht wenigen Klubs lag der Fokus dabei auf der Offensive. Da könnte auch der Jahn, der bis dato mit Keeper Jonas Urbig nur einen Neuen verpflichtet hat, noch Verstärkung gebrauchen.

Neidisch blickt man in Regensburg beispielsweise nach Sandhausen. Der SV hat Hamadi Al Ghaddioui aus Zypern nach Deutschland zurückgeholt. Der 32-Jährige traf in der Saison 2018/19 elf Mal für den Jahn und wechselte danach zum VfB Stuttgart. Rechtsverteidiger Raphael Framberger (FC Augsburg, Leihe), Linksverteidiger Kerim Calhanoglu (FC Schalke 04, Leihe) und Linksaußen Franck Evina (Hannover 96) heißen weitere namhafte Neuzugänge.

Auch der 1. FC Magdeburg hat sich einen Angreifer geschnappt, den man kennt: Luc Castaignos. Der 30 Jahre alte Niederländer hatte 2014 einen Marktwert von sieben Millionen Euro. Und war schon für Klubs wie Feyenoord Rotterdam, Inter Mailand oder Eintracht Frankfurt aktiv. Zuletzt war er allerdings vereinslos. Letzte Station war zuvor auf der griechischen Insel Kreta.

Qualitativ und quantitativ hat sich derweil der 1. FC Nürnberg eingedeckt. Mit Linksverteidiger Jannes Horn (VfL Bochum, Leihe), Flügelflitzer Benjamin Goller (Werder Bremen), Sechser Florian Flick (Schalke 04, Leihe), Keeper Peter Vindahl Jensen (AZ Alkmaar, Leihe), Stürmer Jermain Nischalke (eigene U23) und Linksaußen Danny Blum, den sie aus Zypern zurück in die Heimat geholt haben.

In der Spitze haben sie im Gegensatz zur Konkurrenz aber ein Überangebot. Mit Pascal Köpke hätten sie Berichten zufolge sogar einen prominenten Mann abzugeben. Manuel Wintzheimer haben sie bereits zum Konkurrenten nach Braunschweig ziehen lassen. Die Eintracht hat sich mit Tarsis Bonga vom VfL Bochum zudem unter anderem einen weiteren Angreifer geschnappt.

Auch der Absteiger aus Bielefeld hat neues Personal geholt, um schnell den Weg aus der Abstiegszone zu finden. Theo Corbeanu, der auf den Außenbahnen und in der Spitze spielen kann, hat das Team, das am kommenden Samstag (13 Uhr) in Regensburg gastiert, kommt aus der Premier League von den Wolverhampton Wanderers. Hinzugestoßen ist auch einer, der eher ins Beuteschema des Jahn passen würde: Regionalliga-Stürmer Christopher Schepp (Lohne).

Die Verantwortlichen des KSC sehen ebenfalls aktuellen Handlungsbedarf – vorrangig in der Offensive. Laut dem Kicker soll der georgische Nationalspieler Budu Zivzivadze (28), ein Mittelstürmer, vom ungarischen Erstligisten Fehervar FC kommen. Mit dem bundesligaerfahrenen Daniel Brosinski hatten sich die Karlsruher bereits zuvor verstärkt.

Der FC St. Pauli hat sich unter anderem die Dienste eines brasilianischen Stürmers gesichert. Maurides Roque Junior spielt künftig für die Hamburger, die sich mit Oladapo Afolayan (Bolton Wanderers) und Elias Saad von Eintracht Norderstedt noch weitere interessante Offensivleute gesichert haben. Und mit Karol Mets (FC Zürich) obendrein noch einen neuen Innenverteidiger.

Rostock und Fürth haben dagegen bis dato noch keinen Neuzugang verpflichtet.

Quelle: MZ https://www.mittelbayerische.de/sport-n ... 89731.html

Im letzten Satz fehlt noch "Jahn" :-) Ich bin immer wieder verwundert, wie andere Vereine das bewältigen und wo sie überall Spieler holen. Und bei uns geht außer Regionalliga mit eigenem Scouting und Spieler die in der 2. Bundesliga nicht dran kommen - gar nix. Wie kann man die Liga 2 so aufs Spiel setzen und den Abstieg offenen Auges riskieren.

Aber sorry - vergessen - Demut ist angesagt - die zweite Liga ist ein Geschenk.

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 11298
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Mike a.R. » Mo, 30.01.23, 18:43

SZ - Sarpreet Singh bei Jahn Regensburg:
301 Tage Pause, weil sein Eintrag im Spielerportal fehlte
https://www.sueddeutsche.de/sport/sarpr ... -1.5740493

ntv - Welpenschutz für Urbig: Jahn-Keeper behält "die Nase vorne"
https://www.n-tv.de/regionales/bayern/W ... 77698.html

Sportschau - Jahns Torwart Urbig - "Versuche, jede Woche reinzuhauen" mit Interview
https://www.sportschau.de/fussball/bund ... n-100.html
Täglich grüßt die CO2-Bilanz – schon mal darüber nachgedacht?
Weltweit verschwinden 10 Millionen Hektar Wald pro Jahr - so groß wie Bayern und BadenWürtemberg
Pro Jahr wächst die Zahl der Menschen um 83 Millionen. (Die Einwohnerzahl Deutschlands)

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 151
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Fußball-Papa » So, 05.02.23, 11:20

Und der im Dezember als Sportdirektor angetretene Ex-Profi Tobias Werner muss sich beim Fußball-Zweitligisten nach dem mit dem 1:3 (1:1) gegen die Arminia komplett verpatzten Rückrundenstart schnell als erfolgreicher Krisenmanager bewähren. Der 37-Jährige empfahl als erste Maßnahme allen Beteiligten, "nicht in Panik zu verfallen".
https://www.n-tv.de/regionales/bayern/J ... 94104.html

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 151
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Fußball-Papa » Mo, 06.02.23, 13:53

Nach Abrutschen auf Platz 17: Rückendeckung für Jahn-Coach Selimbegovic
https://www.mittelbayerische.de/sport-n ... 91695.html

Als wird weiter fröhlich nichts gemacht. Hab ich auch nicht anders erwartet.
Diese erbärmlichen Stümper.

Wenn jemand die wichtigsten Aussagen teilen könnte, wäre schön.
Wobei, vermutlich kann man sichs schenken, lasst stecken. :angry:

chiemseebazi
Benutzer
Beiträge: 114
Registriert: So, 28.02.16, 10:25

Re: SSV in den Medien

Beitrag von chiemseebazi » Mo, 06.02.23, 15:09

Der 1. Absteiger steht fest : Wir ! Rothammer am Ziel, endlich wieder 3.Liga, aber denkt an Kickers Würzburg, die waren nach 1 Jahr in Liga 3 direkt durchgereicht worden in die Regionalliga, das trau ich dem Jahn durchaus auch zu!

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 151
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Fußball-Papa » Mo, 06.02.23, 15:16

chiemseebazi hat geschrieben:
Mo, 06.02.23, 15:09
Der 1. Absteiger steht fest : Wir ! Rothammer am Ziel, endlich wieder 3.Liga, aber denkt an Kickers Würzburg, die waren nach 1 Jahr in Liga 3 direkt durchgereicht worden in die Regionalliga, das trau ich dem Jahn durchaus auch zu!
Lege mich dahingehend auch fest. Sehe unter diesen Umständen diese Saison keine Chance die Klasse zu halten.
Wüsste nicht mal, wen wir hinter uns lassen sollten.
Diese Tatenlosigkeit macht mich einfach nur noch fassungslos und ungemein wütend.

Benutzeravatar
zabo
Benutzer
Beiträge: 11518
Registriert: Mo, 11.08.03, 13:52
Wohnort: Domstadt

Re: SSV in den Medien

Beitrag von zabo » Mo, 06.02.23, 15:36

es kann auch mit MS klappen, aber er muss es jetzt schaffen, dass sie sich den Ar aufreißen und auch diese Spieler einsetzt, die dies hinbekommen
Der unendliche Jahn- (Wahnsinn) geht weiter :clap:

Defätist
Benutzer
Beiträge: 151
Registriert: Sa, 21.02.15, 17:37

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Defätist » Mo, 06.02.23, 17:11

zabo hat geschrieben:
Mo, 06.02.23, 15:36
es kann auch mit MS klappen, aber er muss es jetzt schaffen, dass sie sich den Ar aufreißen und auch diese Spieler einsetzt, die dies hinbekommen
MS wird schon tun zu was er fähig ist. Blos nach 19 Ligaspielen braucht es viel Optimismus das MS der "Turnaround" für die restlichen 15 Spiele gelingt.

Solange keine Änderung eintritt, wird sich am Ergebnis nichts ändern. Mit MS als Cheftrainer hat der Jahn keine Zukunft mehr. MS hätte nach meiner Sicht bei den sich zunehmend verschlechternden Ergebnissen der vorausgegangenen Saisonen bereits zu Beginn der jetzigen Saison ersetzt werden müssen. Der Glaube dass MS das Ruder noch herumreißen kann, fehlt mir.

Aber vielleicht holen wir noch einen Punkt aus der Begegnung mit den Glubberen. Dann wird MS und das Team groß gefeiert werden. Nur ändern tut sich nichts und der Weg in Liga 3 wird fortgesetzt.

baluu1709
Benutzer
Beiträge: 737
Registriert: So, 19.10.03, 17:25
Wohnort: Regensburg

Re: SSV in den Medien

Beitrag von baluu1709 » Mo, 06.02.23, 17:18

Fußball-Papa hat geschrieben:
Mo, 06.02.23, 13:53
Nach Abrutschen auf Platz 17: Rückendeckung für Jahn-Coach Selimbegovic
https://www.mittelbayerische.de/sport-n ... 91695.html

Als wird weiter fröhlich nichts gemacht. Hab ich auch nicht anders erwartet.
Diese erbärmlichen Stümper.

Wenn jemand die wichtigsten Aussagen teilen könnte, wäre schön.
Wobei, vermutlich kann man sichs schenken, lasst stecken. :angry:
REGENSBURG.Am 19. Spieltag ist das passiert, wogegen sich der Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg in den Jahren zuvor stets so erfolgreich gewehrt hatte. Die Oberpfälzer sind in die Abstiegszone gerutscht. Jahn-Boss Rothammer stärkt dem Trainer den Rücken.
Nach dem bitteren 1:3 (1:1) gegen Arminia Bielefeld ging es runter auf Platz 17. Zum ersten Mal auf einen direkten Abstiegsplatz in der sechsten Spielzeit hintereinander. Die Verantwortlichen in der Oberpfalz werden aber dennoch nicht nervös – und stärken in Person von Präsident Hans Rothammer Trainer Mersad Selimbegovic den Rücken.
„Unsere Haltung ist unverändert. Bei uns denkt niemand über einen Trainerwechsel nach“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Regensburger und fügt hinzu: „Ich kenne auch keine Stimmen aus den Gremien, die das fordern würden.“ Selimbegovic mache einen sehr guten Job. „Es wäre aus meiner Sicht ein fataler Fehler, in dieser Situation für weitere Verunsicherung zu sorgen“, erklärt der Jahn-Boss. Dass es den Verantwortlichen aber auch nicht gefällt, dass aus den vergangenen sechs Partien nur ein Punkt zu Buche steht, daraus macht Rothammer keinen Hehl. „Natürlich nehmen wir die aktuelle sportliche Lage sehr ernst. Aber ab Platz neun in der Tabelle spielen ja praktisch alle Mannschaften gegen den Abstieg. Mit einem oder zwei Siegen würde sich das Bild schon wieder anders darstellen“, hofft Rothammer auf Zählbares in den kommenden Partien im Februar gegen den Club, Hannover und den KSC.

Jahn Regensburg: Kritiker in Anhängerschaft
Rothammer ist generell kein Freund von den Mechanismen im Profifußball, die an vielen Standorten immer früher greifen: „Wenn ich mir die Trainerwechsel in letzter Zeit anschaue – ob bei 1860 München, in Ingolstadt oder auch in Halle -, stelle ich mir schon die Frage, ob diese Maßnahme den gewünschten Erfolg bringt.“

Unter den Anhängern mehren sich dagegen erneut die Stimmen derer, die einen neuen Coach fordern. Das ist nichts Neues in Regensburg. Obwohl der Bosnier seit 2006 in unterschiedlichen Funktionen beim Jahn aktiv ist, sind ihm nicht alle wohlgesonnen. Dabei hat er bis dato das geliefert, was von ihm gefordert worden ist: Er hat dreimal den SSV in der Klasse gehalten.

In den sozialen Netzwerken kursieren schon Vorschläge, wer es anstelle von Selimbegovic richten solle. Da liest man unter anderem den Namen von Michael Köllner, dem Oberpfälzer, der jüngst bei den Löwen entlassen worden ist. Am Samstagnachmittag schaute er sich die Regensburger an. Auf der VIP-Tribüne. Neben Georg Martin, dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Jahn.

Wie nah Freud und Leid beieinander liegen in dieser wilden Zweitliga-Saison, zeigt der Umstand, dass der Jahn am Samstag zwischenzeitlich auf Rang zehn lag. In der 77. Minute. Jan Elvedis Treffer zählte aber nicht, dafür schlug die Arminia noch zweimal zu. Das bedeutete Rang 16. Diesen Platz hatte sich der Jahn am achten Spieltag der Saison 2017/18 mal mit Fürth geteilt. Die Regensburger sind dann aber schnell wieder nach oben geklettert. Die Plätze 17 und 18 hatten sie ansonsten sechs Spielzeiten lange galant umschifft.

„Das gefällt mir natürlich nicht“, sagt Selimbegovic zum Abrutschen auf den vorletzten Platz. Er weiß aber auch die Gründe dafür: „Wenn du es Woche für Woche verpasst, zu punkten, dann droht irgendwann die Gefahr, dass du dich nicht absetzen kannst.“ Und dann selbst mal dran bist damit, dich auf unbeliebtem Terrain einzureihen. „Auf diesen Plätzen will man nicht stehen, das gilt es zu vermeiden“, erklärt Benedikt Gimber. „Die Situation ist, wie sie ist. Die müssen wir annehmen. Jeder weiß, worum es geht.“ Der Kapitän selbst weiß auch die relativ einfache Erfolgsformel für den Weg aus der Krise: „Wir müssen jetzt einfach punkten.“

Jan Elvedi, der verhinderte Matchwinner, forderte dagegen, „uns nicht zu sehr auf die Tabelle zu versteifen“. Er sieht es wie Sportchef Tobias Werner. Nicht in Panik verfallen. „Es ist jetzt knapp über Halbzeit. Wir haben viele Spiele vor uns. Wir haben viele Gegner, die wir knacken können“, bleibt Elvedi optimistisch.

Club vs. Jahn Regensburg: Derby der Angeschlagenen
Der Jahn muss jetzt vor allem im Februar aufpassen. Die 2.Liga präsentiert sich in diesen Tagen zweigeteilt. Hinter dem Achten aus Kiel gibt es eine Fünf-Punkte-Lücke und mit St. Pauli sowie Fürth zwei Teams, die die zweite Tabellenhälfte anführen. Dort geht es sehr kuschelig zur Sache. Auf Braunschweig (11.) hat der Jahn nur zwei Zähler Rückstand. Rothammer hat Recht. Schon ein Sieg am Samstag beim bayerischen Derby gegen die ebenfalls angeschlagenen Nürnberger, die auf Platz 16 abgerutscht sind, würde dem Jahn, der 19 Punkte auf dem Konto hat, wieder Luft verschaffen.

Genau das ist der Regensburger Plan. Auf einen direkten Abstiegsplatz abzurutschen, das soll ein einmaliger Ausrutscher bleiben.

Quelle: MZ

Benutzeravatar
Mike a.R.
Moderator
Beiträge: 11298
Registriert: Di, 14.10.03, 9:13
Wohnort: Naabtal

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Mike a.R. » Mo, 06.02.23, 18:22

Genau das ist der Regensburger Plan. Auf einen direkten Abstiegsplatz abzurutschen, das soll ein einmaliger Ausrutscher bleiben.
...wolle mer ihn beim Wort nehmen! Falls doch nicht einmalig, was dann?
„Wenn du es Woche für Woche verpasst, zu punkten, dann droht irgendwann die Gefahr, dass du dich nicht absetzen kannst.“
nicht mehr absetzen kannst, sollte es wohl heißen.
Nach Nürnberg wissen wir es! bzw. danach doch wieder nur fasel fasel.
Täglich grüßt die CO2-Bilanz – schon mal darüber nachgedacht?
Weltweit verschwinden 10 Millionen Hektar Wald pro Jahr - so groß wie Bayern und BadenWürtemberg
Pro Jahr wächst die Zahl der Menschen um 83 Millionen. (Die Einwohnerzahl Deutschlands)

Benutzeravatar
Fußball-Papa
Benutzer
Beiträge: 151
Registriert: Do, 12.05.22, 15:33

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Fußball-Papa » Mo, 06.02.23, 18:33

Mike a.R. hat geschrieben:
Mo, 06.02.23, 18:22
Nach Nürnberg wissen wir es! bzw. danach doch wieder nur fasel fasel.
Im unwahrscheinlichen Falle eines Sieges, halte ich einen ausgelaugten, bestenfalls demoralisierten Club aktuell nicht für einen Indikator.
Alle, wirklich alle, danach werden ne ganze Nummer schwieriger.
Das Spiel zu gewinnen wäre unglaublich wichtig, aber es sagt m.M.n. nichts aus.
Das wäre für mich momentan nur aufgeschoben und höchstens ein kurzes aufatmen.

Aussagekräftig wäre es, wenn wir verlieren.
Dann weiß auch der allerletzte Bescheid, dass wir hoffnungslos verloren sind.

Defätist
Benutzer
Beiträge: 151
Registriert: Sa, 21.02.15, 17:37

Re: SSV in den Medien

Beitrag von Defätist » Di, 07.02.23, 14:21

Heute in der MZ eine dreiviertel Seite Lob auf MS und Beschwichtigung das Platz 17 nicht so schlimm sei. Ein Trainerwechsel bringe keine Verbesserung. Es stünden noch 15 Spiele aus in denen 45 Punkte geholt werden können. Ein oder zwei Siege genügten um aus den Tabellenkeller zu gelangen. Von den Medien habe keine die Ablösung von MS gefordert.

So viel Schönfärberei und Beschwichtigung hat mir die Sprache verschlagen. Bei einem Torverhältnis von minus 14 zeigt der Daumen eindeutig nach unten. Mit Magdeburg und den FCN streitet man sich bloß noch über den Relegationsplatz. Und Siege gegen wen ?
Die bisherige Punkteausbeute ist ein Punkt je Spiel. Wenn da nicht eine gewaltige Steigerung eintritt (woher) dann sind es bis zum Ende der Saison hochgerechnet maximal noch 15 Punkte. Bei dem schlechten Torverhältnis reicht das voraussichtlich nicht einmal für den Relegationsplatz.

Um den verlangten Optimismus zu versprühen: MS ist der Leuchtturm von Trainer der bis in die erste Liga strahlt. Hoffentlich wird der nicht von Hoffenheim - die suchen, soweit erinnerlich einen neuen Trainer - nicht abgeworben. Und die Mannschaft erhebt sich wie Phoenix aus der Asche und eilt von Sieg zu Sieg.

In unerschütterlichen Glauben an den Ligaerhalt.

Antworten
kuchnie na wymiar warszawa